Um diese Frage zu beantworten, muss erstmal erklärt werden, was überhaupt GLIDE ist.
GLIDE ist ein Grafikkarten-Interface, das von der Firma "3DFX" ersonnen wurde, um die hauseigenen Grafikkarten-Chipsätze (sogenannte Voodoo-Chipsätze) möglichst effizient ansteuern zu können.

Das Spiel "Diablo 2" (bzw. "Lord of Destruction") kennzeichnet sich dadurch aus, dass es unter GLIDE eine bessere Leistung abliefert, als in Direct3D. Das eigentliche Problem hierbei ist, dass die Firma "3DFX" mittlerweile von "NVIDIA" aufgekauft worden ist, und daher kein Hersteller mehr existiert, der GLIDE-fähige Grafikkarten herstellt.
An eben dieser Stelle setzt ein GLIDE-Wrapper an:
Er stellt die GLIDE-Schnittstelle zur Verfügung, indem er die GLIDE-Aufrufe entgegennimmt und sinnentsprechend an eine andere Schnittstelle weiterleitet. Dadurch ist es möglich, GLIDE auch auf Grafikkarten zur Verfügung zu stellen, die dieses Interface eigentlich gar nicht unterstützen.

Ich möchte noch einmal betonen, dass ich mich bei der Programmierung dieses Wrappers ausschliesslich auf das Spiel "Diablo 2" konzentriert habe. Ich gehe davon aus, dass er NICHT mit anderen Programmen funktioniert!




Letzte Aktualisierung: 21.1.2012